"Yoga schult die 'somatische Intelligenz'"


Hallo an Sie beide. Ich freue mich, dass Sie meinen Lesern und mir zum Thema yogische Ernährung ein paar Fragen beantworten. Zunächst interessiert mich natürlich, wie sie beiden sich gefunden haben? Die Ernährungsexpertin auf der einen, die Yogalehrerin auf der anderen Seite. 

 

Iris Lange-Fricke: Wir waren Redaktions-Kolleginnen und miteinander befreundet. Als ich, schlank und gelassener für meine Hochzeit werden wollte, übte ich verstärkt mit Nicole Reese in Einzelstunden Yoga. Ich wollte meine Nervosität abbauen und nebenbei noch etwas für meine Figur zu tun. Beim Üben spürte ich sofort, wie die Bewegung mit der Ernährung zusammenhängt.

 

Hatte ich an manchen Trainings vorher nichts gegessen, war es schwierig mit großem Hunger 60 bis 90 Minuten zu üben und durchzuhalten, da ich schnell erschöpft war.

 

Trank ich kurz vorher noch Kaffee, konnte ich bei der Meditation nicht wirklich entspannen, war nervös und abgelenkt. Hatte ich zu schwer gegessen, war die Ausführung der Asanas und Atemübungen auch nicht optimal. Besonders nach dem Training, wenn ich meinen Körper und Muskeln spürte, kam verstärkt der Appetit nach frischem Obst und Gemüse. Häufig bereitete ich dann gleich nach dem Training eine kleine Suppe, Drink oder Salat zu. Daraus entstand die Idee, unser gemeinsames Wissen in einem Buch zusammenzubringen.

 

Bei all der zahlreichen Literatur zum Thema yogische Ernährung, was ist da konkret das Besondere an ihrem Buch Yoga Kitchen?

 

Jeder ist einzigartig, hat seine eigene Konstitution und seine besonderen Bedürfnisse und Vorlieben. Doch häufig befinden wir uns in ähnlichen Lebenssituationen oder Lebensphasen, die uns aus dem Gleichgewicht bringen können. Mal ist man gestresst, läuft hochtourig und braucht Entspannung, oder man will entgiften, da man sich träge fühlt und übervoll.

 

In dem Buch wollten wir diese speziellen Bedürfnisse abdecken und Anregungen bieten, diese Phasen, in denen wir uns nicht wohlfühlen, zu verändern und unsere Balance wieder zu finden. Mit gezielten Yogaübungen und Speisen die eine bestimmte Wirkung haben, kann der jeweilige Zustand verändert und positiv beeinflusst werden. Dementsprechend haben wir unser Buch nach folgenden vier Phasen gegliedert:

 

DETOX entgiften und den Stoffwechsel anschalten

ENERGIE & POWER aufladen und vitalisieren

ENTSPANNUNG ankommen und loslassen

IMMUNSYSTEM aufbauen und stärken

STRESS ADE gelassen und konzentriert sein

 

Was waren die Beweggründe eine Kombination aus Yoga und Ernährung in einem Buch zu vereinen? Was macht Yoga Kitchen mit unserem Körper?  

 

Ohne eine achtsame Ernährung lässt sich schlecht üben und anders herum führt eine regelmäßige Yogapraxis fast automatisch zu einem bewussteren Essverhalten. Durch Yoga wird man aufmerksamer und achtsamer - sich selbst und seinem Körper gegenüber.

 

Yoga ist Selbsterforschung, Yoga macht Sie bewusster für das was sie brauchen, auch beim Essen: Wann bin ich nervös und unruhig? Was löst Anspannung und Stress aus? Wie reagiert mein Bauch auf bestimmte Lebensmittel? Was gibt mir Energie, was macht mich nervös?  Was, wann und warum esse ich? Bin ich erschöpft und brauche eigentlich Trost der eine Pause, wenn ich zum Kuchen oder der dritten Käsebrotscheibe greife?

 

Yoga schult die "somatische Intelligenz": Ihr Körper weiß selbst, wann und was er braucht. Essen ist viel mehr, als nur satt zu werden oder ein Geschmackserlebnis zu haben. Auch mit einer gezielten Lebensmittelauswahl können bestimmte Befindlichkeiten positiv oder auch negativ beeinflusst werden. Kombiniert mit den entsprechenden Yogaübungen kann das eigene Wohlbefinden zusätzlich gesteigert werden.

 

Gibt es bei Ihnen zu Hause wirklich immer nur gesund?

 

Iris: Nein, wir sind keine Gesundheitsapostel. Ich würde sagen wir ernähren uns ausgewogen und mit Genuss. Dazu gehören auch mal eine Pizza, ein kleines Glas Wein und das tägliche Stück Schokolade. Wichtig dabei ist, dass die Basis aus einer ausgewogenen Ernährung mit Wasser, Vollkornprodukten, Obst, Gemüse, Nüsse, Milchprodukte, gute Fette und in kleinen Mengen mageres Fleisch und Fisch. Mit Yoga und Entspannung finden wir zudem den Ausgleich.

 

Nicole: Nee, nicht nur. Ich esse vegetarisch, habe aber auch eine große Schwäche für Crunchy Erdnussmus, Schokolade und Bananenbrot. Und verzichte extrem ungern morgens auf meinen Kaffee.

 

 

Mit dieser Frage denke ich besonders an Familien: Was steht auf dem Speiseplan, wenn es mal schnell gehen muss?

 

Iris: Ich brate mir oft Gemüse, wie Zucchini, Paprika, Möhren und Tomaten an, gebe dazu etwas Frischkäse und Milch für eine Sauce und koche dazu noch Vollkornnudel oder Getreide. Jetzt im Winter gibt es bei mir früh ein Porridge aus einem Mix aus Hafer, Leinsamen, Nüssen und Trockenobst den ich mir als Vorrat in einer größeren Menge zusammen mische. Früh gieße ich 4 EL Hafer-Mix und geschnittenes Obst mit kochendem Wasser auf und fertig ist mein Frühstück. Abends koche ich mir gerne auch eine schnelle Suppe aus gekochtem Gemüse mit Gewürzen, das ich dann püriere.

 

Nicole: Ich bin absoluter Gemüsefan. Momentan esse ich vor allem gerne Rote Bete. Für einen super schnellen Eintopf einfach Rote Bete, Möhren und Pastinaken klein schneiden und in etwas Öl anschwitzen, mit Wasser oder Gemüsebrühe ablöschen, Gewürze dazu (vor allem Zimt, Kardamon und etwas Nelke) – und fertig. Dazu passt Reis oder Hirse und ein grüner Salat perfekt.

 

Vielen Dank für Ihre Zeit! Ich jedenfalls freue mich tierisch auf die Gerichte von Yoga Kitchen. Das ein oder andere habe ich bereits getestet. Meinen Favoriten verrate ich aber noch nicht.  

 


Die Autorinnen


 

 

Iris Lange-Fricke arbeitet in Hamburg als Rezeptredakteurin und Rezeptentwicklerin. Auf dem Blog www.uloopmagazin.de präsentiert sie leckere und gesunde Rezepte sowie ganzheitliche Tipps rund um die Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung. 

 

 

Nicole Reese arbeitet als freie Autorin und Yogalehrerin in Hamburg. Sie ist Mitbegründerin des Yogastudios 'Yoga Elements' und Co-Autorin von 'Yoga Kitchen' und 'Yoga Body‘. 


Zurück zur Übersicht yoga-spezial.