gastbeiträge.


 

 

Die Münchnerin Steffi ist Mama von zwei wundervollen Jungs erzählt wie der Slow-Mode ihr Leben veränderte und bereicherte. Was sich dahinter verbirgt und wo ihr noch mehr über Steffi erfahren könnt, lest ihr in ihrem Gastbeitrag.


 

 

 

Helen hat einfach alles: Einen tollen Mann, drei gesunde Kinder, ein verwunschenes Häuschen und obendrein sieht sie auch noch umwerfend aus. Warum das alles eines Tages nicht mehr genügte, erzählt sie hier

 

 


 

Die Liebe von Anna und ihrem Freund begann früh und genauso früh wurden die beiden Eltern. Ihre Beziehung war immer besonders, "frei und doch so innig", erzählte uns Anna. Ein harmloser Zettel sollte alles verändern. Auch Anna.

 

Zum Gastbeitrag geht es hier


 

 

Beautythemen waren nie ihr Ding. Sich für die Kinder aufhübschen? Wozu? So dachte Zweifachmama Petra Perreault, bevor sie in die facettenreiche Welt der Schminkkunst eintauchte und mit Younique eine ganz neue Seite in sich entdeckte.

 

Zu Petra's Geschichte geht es hier


"Ein weinendes Kleinkind an der einen Hand, eine gepackte Tasche in der anderen Hand. Dieser Moment bevor ich unsere gemeinsame Wohnung in Köln verließ, wird mir immer in Erinnerung bleiben. Was als alleinerziehende Mama alles auf mich zukommen würde, wusste ich damals nicht." 

 

Welche Tipps Linda für Alleinerziehende hat, könnt ihr hier lesen. 

 


 

 

"Eltern brauchen keinen Feiertag", findet Katja aus München. Und fordert: "Ein bisschen Verständnis genügt."

 

Warum? Das lest ihr in Katjas Gastbeitrag zum Thema "Verständnis für Kinder".