Paarfürsorge

Eltern sein ist nicht leicht. Dabei ein Paar zu bleiben noch schwerer. Viele Eltern verlieren sich und ihre Partnerschaft früher oder später in einem Knäuel aus Beruf, Schlafmangel, diversen Krankheiten und Unstimmigkeiten in Sachen Kindererziehung. Zeit für Romantik? Pustekuchen. Alltag mit Kindern kann so unsexy sein. 

 

Und wenig liebevoll. Hand aufs Herz: Wann habt ihr das letzte Mal ein Kompliment bekommen oder eurem Partner gesagt, was ihr besonders an ihm mögt? Genau. Dabei ist es genau das, was wir in einer Partnerschaft brauchen. Uns, liebevolle Worte und wertschätzende Gesten. 

 

 

Wenn man dann mal die Gelegenheit für eine Auszeit hat, sind die Erwartungen oft sehr hoch. Gute Gespräche, leidenschaftlicher Sex und einmal wieder die Nacht durchtanzen ist doch das Mindeste, wenn man schon mal Zeit mit dem oder der Liebsten hat. Die Realität sind dann aber doch anders aus: Pizza auf dem Sofa mit Kuschelsocken und Flimmerkiste. Frust vorprogrammiert.

 

Reden, reden, reden

 

So anstrengend das auch ist: Miteinander reden und die richtigen Fragen stellen sind das A und O für eine gute Beziehung. Wie geht es dir heute? Bist du zufrieden in deinem Beruf? Was wünscht du dir für unsere Zukunft? Gibt es etwas, dass du unbedingt realisieren willst? Wie können wir unsere innerfamiliären Strukturen so verändern, dass ein Wandel gelingt? 

 

Eigentlich gibt es in einer Partnerschaft nichts, was man nicht ansprechen könnte, oder? 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0