Liebt!

Heute war ein besonderer Tag für mich. Ich durfte Lesehelferin in der zweiten Klasse meines Sohnes sein. Als der Gong 8.45 Uhr schlug, öffnete ich die Tür des Klassenzimmers, und alle guckten mich interessiert und voller Freude an.

 

Diese leuchtenden Augen, mit Witz, Charme und jeder Menge Neugierde gefüllt, brachten mich zum Strahlen und bestärkten mich in meiner Sichtweise: unsere Kinder sind das Wertvollste, das wir haben. Sie sind unsere Zukunft.

 

 

Und deshalb brauchen diese kleinen, feinen Menschlein uns. Unser Vertrauen, unsere Aufmerksamkeit, unser Lachen, unseren Schutz und manchmal auch unsere Ernsthaftigkeit. Vor allem aber brauchen sie unsere Liebe. Und davon besonders viel. So hart das klingt: aber sie ist es, die im stressigen Alltag oft auf der Strecke bleibt. Die Liebe. Man vergisst zwischen all den Jobthemen, Verabredungen, To-Do-Listen, Hausaufgaben, Vereinsterminen, Rechnungen, etc. das Allerwichtigste und Einfachste auf der Welt: Liebe geben. Also liebt euch und eure Lieben. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0